von Veerle Segers

231024

Um von einem Ort zu einem anderen zu gelangen, gehen Menschen langsamer, während sie laufen, wenn sie in Eile sind. Um ihre Geschwindigkeit zu erhöhen, schalten Menschen mit einer bestimmten Geschwindigkeit von Gehen auf Laufen um. Wenn man hingegen läuft und die Geschwindigkeit verringern möchte, findet zu einem bestimmten Zeitpunkt der Übergang vom Laufen zum Gehen statt. Dieses Buch wirft unter Anwendung des footscan®-Systems einen genaueren Blick auf die Übergangsschritte beim Gang des Menschen während der Beschleunigung und Verlangsamung hinsichtlich der Übergangsgeschwindigkeit und verifiziert die Theorie eines Pools an Determinanten, indem einer der möglichen Auslöser geschwächt wird.